In den Gesprächen der vergangenen Wochen mit vielen Bürgern hat sich gezeigt, das man immer wieder von baulichen Entwicklungen überrascht war und auch Unsicherheiten bzgl. künftiger Vorhaben bestehen.
Dazu von mir eine klare Aussage:

Sollten Sie mir bei der Wahl zum Bürgermeister Ihr Vertrauen schenken kann ich Ihnen versichern:

  • Die Bürger werden im Hinblick auf gemeindliche Vorhaben (Umwidmung von Flächen, Ausweisung von Baugebieten, Änderungen am Flächennutzungsplan etc.) im Vorwege eingeladen, informiert und auch an der Meinungsbildung beteiligt. Es wird keine “Absprachen” außerhalb des Protokolls geben.
  • Das gilt auch für die Größe des Ortes. Ich möchte gerne mit Ihnen dazu in die Diskussion gehen.
  • Ich setze mich in der Gemeindevertretung dafür ein das in Pinnow im Bereich “An der Koppel” keine Wohnsiedlung entsteht denn auch dadurch würde unser Ortskern ein tolles Stück Landschaft verlieren und unsere Kinder könnten sich keine weidenen Pferde auf der Koppel anschauen.
  • Ich setze mich dafür ein das der Bereich um den Strand in Godern nicht zugebaut wird sondern die bestehende Gastronomie nur etwas “aufgehübscht” wird denn sonst ist der Charme dieses Ortes weg.
  • Ich werde mich in der Gemeindevertretung dafür stark machen das wie am Beispiel des neuen Baugebietes “Am Kiessee” Gemeindegrundstücke an junge Familien nicht zu horrenden Preisen verkauft werden, denn wir wollen junge Familien anziehen und unterstützen….nicht abschrecken.
concept housing a young family. Mother father and child in new house with a roof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.