Nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller Interessen habe ich mich entschieden, dieses Projekt nicht zu unterstützen. Bei allen guten Argumenten ist es unter dem Strich so, das man mit diesem Projekt mitten in eine Bevölkerung von rund 350 Einwohnern ganzjährig mind. nochmal so viele Feriengäste hinein setzt. Damit verändere ich die Charakteristik dieses schönen Ortsteils völlig. Und das Argument mit Strand und besserer Gastronomie verfängt bei mir auch nicht denn ich kann den Strand vielleicht “vergolden” aber nicht einen Meter verlängern. Unsere Kinder und auch wir Alle wollen doch einen entspannten Tag am Strand verbringen oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.