Günter Tiroux

An der Bietnitz 74
19065 Pinnow
Mail | Facebook | Offene Liste

Leitbild für meine Arbeit als Gemeindevertreter

Gemeindevertretung

Wir alle die in Pinnow leben sind die Gemeinde und tragen auch gemeinsam Verantwortung für die weitere Entwicklung unseres Gemeinwesens. Die Menschen mit ihren vielfältigen Bedürfnissen stehen für mich klar im Mittelpunkt.
Als Gemeindevertreter muss man den Menschen zuhören können, sie nicht vor vollendete Tatsachen stellen sondern sie vorher mit einbeziehen und vor Allem Sachpolitik vor Parteipolitik stellen.
Auch Interessen von Jugendlichen sowie Seniorinnen und Senioren müssen berücksichtigt werden, genau wie alle  anderen Bürger müssen sie informiert und in Ideen- und Entscheidungsfindung einbezogen werden.

Kinder und Jugend

Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft und verdienen Aufmerksamkeit und Unterstützung. Ich werde mich als Gemeindevertreter für  ein gutes Spielplatzangebot einsetzen. Das Angebot von Kita-Plätzen muss  nach genauer Analyse der Bevölkerungsentwicklung wahrscheinlich weiter ausgebaut werden.

Die bestehende Petermännchen Kita sollte nach Kräften unterstützt werden. Aber auch für die Altersklasse 10 – 17 muss zusätzlich zur Feuerwehr, Kirche und den Sportvereinen ein Angebot geschaffen werden. Dazu möchte ich gerne mit den Jugendlichen in die Diskussion gehen um dann die Themen in die Gemeindevertretung einbringen.

Seniorinnen und Senioren
Seniorinnen und Senioren sind ein wichtiger und immer größerer Teil unserer Gesellschaft
– Ich möchte das Potenzial Senioren sinnvoll nutzen und möglichst in die verschiedenen Aktivitäten im Dorf einbinden.
– Ich möchte das unsere Senioren mit allen für sie wichtigen Informationen versorgt werden.
– Ich möchte das sich unsere Senioren im Ort gefahrlos bewegen können.
Sicherheit und Ordnung

Die Sicherheit und Gesundheit aller Einwohner/-innen ist mir ein besonderes Anliegen.
Gute Einsatzfähigkeit durch ständige Aus- und Weiterbildung sowie optimale Ausrüstung unserer Gemeinde-Feuerwehr haben einen hohen Stellenwert und verdienen jede mögliche Unterstützung. Dies gilt in gleicher Weise für die Nachwuchsarbeit in diesem Bereich.

Die Sicherheit aller Bürger aber insbesondere der Kinder, Jugendlichen und Senioren im Verkehr hat für mich hohe Priorität. Dazu werde ich mich für ein neues Verkehrskonzept in der Gemeinde stark machen.
Die gute Arbeit unserer Gemeindearbeiter soll auch weiterhin nach Kräften unterstützt werden.

Kultur, Freizeit und Sport

Förderung der Angebote in Kultur, Freizeit und Sport ist wichtig und soll auch für die Jugend interessant gemacht werden. Hier leisten die Feuerwehr, der Kultur- und Heimatverein, die Kirchgemeinde und der Sportverein ja bereits seit Jahren hervorragende Arbeit.

Natur und See

Weitere großflächige Überplanungen und/oder Versiegelungen sollten vermieden werden wo immer es geht. Das gilt insbesondere für Flächen wie unsere Weiden und Pferdekoppeln etc. Sollte dennoch ein Bedarf an z.B. bezahlbaren Mietwohnungen entstehen, sollten Diese dort geplant werden wo sie das Ortsbild und die Natur nicht zerstören.

Unsere landwirtschaftlichen Betriebe tragen eine besondere Verantwortung in Sachen verträglicher Umgang mit der Umwelt sowie den Ackerflächen (Einhaltung Fruchtfolge, Überdüngung etc.) und den daraus entstehenden Auswirkungen auf die Menschen und auf unsere Wasserressourcen.

Die vorhandenen Natur- und Wasserbereiche müssen, wo dieses ökologisch vertretbar ist, vor Allem für die eigene Bevölkerung erlebbar sein, was insbesondere für den Zugang zum See gilt denn dieser ist Allgemeingut.

Alle Badestellen sollten aus diesem Grund auch weiterhin durch die Gemeinde ausgebaut, gepflegt und instand gesetzt werden.

Ehrenamt

Ich unterstütze die Arbeit und das Ansehen der ehrenamtlich Tätigen im Rahmen aller Möglichkeiten.

Dorfentwicklung / Infrastruktur

Zukunftssicherung durch eine gesunde Balance in der Bevölkerungsentwicklung / Alterspyramide – insbesondere durch Zuzug und Förderung junger Familien.

Ich setze mich dafür ein das die Einwohner/-innen an der Ortsentwicklung möglichst frühzeitig und umfangreich beteiligt werden.
Ich stehe für Förderung und Entwicklung beider Ortsteile der Gemeinde gleichermaßen!

Für mich hat das Thema schnelles Internet und guter Mobilfunkempfang hohe Priorität und zwar in Pinnow und Godern!

Ich möchte durch gute und zeitnahe Information den Bürgern bestehende Unsicherheiten bzgl. baulicher Entwicklungen und künftiger Vorhaben nehmen und dazu gehört:

– Das ich die Bürger im Hinblick auf gemeindliche Vorhaben (Umwidmung von Flächen, Ausweisung von Baugebieten, Änderungen am Flächennutzungsplan etc.) im Bedarfsfall informiere. Damit können Sie sich an der Meinungsbildung beteiligen.

– Das gilt auch für die Größe des Ortes. Ich möchte gerne mit möglichst vielen Bürgern dazu in die Diskussion gehen um dieses Meinungsbild in den Sitzungen und Gremien zu vertreten

– Ich setze mich dafür ein das der Bereich um den Strand in Godern nicht zugebaut wird sondern die bestehende Gastronomie dem Bedarf angepasst und renoviert wird denn sonst leidet, zumindest meiner Meinung nach, der Charme dieses Ortsteils.

– Ich werde mich in der Gemeindevertretung dafür stark machen das wie am Beispiel des neuen Baugebietes “Am Kiessee” Gemeindegrundstücke an junge Familien nicht zu horrenden Preisen verkauft werden denn wir wollen junge Familien anziehen und unterstützen….nicht abschrecken.

Mir liegt auch die Unterstützung der ortsansässigen Unternehmer, Ärzte,  und Gastronomen in allen Ortsteilen sehr am Herzen denn dadurch ist unser Ort nicht nur für uns, sondern auch für unsere Nachbargemeinden sehr attraktiv geworden.

Auch in der Landwirtschaft sehe ich eine wichtige Stellung als Gestalterin unserer Landschaft. Sie trägt aber auch eine hohe Verantwortung der Umwelt und den Menschen gegenüber die man stets im Blick haben muss. Sehr positiv für unser Ortsbild ist natürlich die Pferdehaltung.

Schreiben Sie mir Ihre Fragen?